Bremsprüfstände

Die gesetzliche Bremsprüfung - Rollen- oder Plattenbremsenprüfstand?

Warum eigentlich ist ein Bremsprüfstand gesetzlich vorgeschrieben?

Ein Fahrzeug kann nur dann kontrolliert und sicher abgebremst werden - insbesondere bei höheren Geschwindigkeiten - wenn die Bremsen links und rechts gleichzeitig und gleichmäßig ziehen.
Der Tausch von Bremsbelägen alleine stellt nicht sicher, dass die Bremsen auch gleichmäßig ansprechen, dass Elektronik, Hydraulik und Mechanik einwandfrei funktionieren. 
Für die umfassende und realtiätsgetreue Bremsprüfung "wie auf der Straße" ist deshalb die Bremsprüfung auf 4 sensorischen Platten ideal. Ein Überbremsen der Hinterachse wird häufig durch einen fehlerhaften Bremskraftverstärker verursacht.
Auf einem Rollenbremsprüfstand kann dieses Überbremsen der Hinterachse nicht so einfach nachgewiesen werden. Die achsbezogene Bremsprüfung liefert nur die Werte links und rechts, aber nicht die dynamische Bremskraftverteilung.
Egal ob Rollen- oder Plattenbremsprüfstand, ohne Prüfgerät kann eine Werkstatt die ausgeführte Arbeiten nicht qualifiziert überprüfen - und ohne Prüfnachweis z.B. in Form eines gedruckten Prüfprotokolles ist der Servicebetrieb, im Falle eines Unfall, ggf. in der Haftung - zumindest zeitnah nach der Bremsinstandsetzung.

Aufbau und Funktion des Rollenbremsenprüfstand

Damit auf dem Bremsenprüfstand die beiden Räder einer Achse gleichzeitig geprüft werden können, hat er zwei gleiche Rollensätze. Jede der Rollen treibt bei der Prüfung ein Rad an. Angetrieben werden die Antriebsrollen über einen mittels Getriebe gekoppelten Elektromotor.
Zur Blockierschutzüberwachung und zum automatischen Ein- und Ausschalten dient eine Tastrolle. Die Ermittlung der Bremskräfte erfolgt bei modernen Rollenbremsenprüfständen über die Antriebsrolle und die Bremsmomentrolle. Von der Bremsmomentrolle wird die Reaktionskraft über eine Messdose auf die Anzeige übertragen. Für die Anzeige der Messwerte können sowohl digitale als auch analoge Instrumente verwendet werden.
Außerdem können die gemessenen Werte über einen angeschlossenen Drucker zwecks Protokollierung ausgedruckt werden. Für Fahrzeuge, welche mit Permanent-Allradantrieb ausgerüstet sind, müssen spezielle Prüfstände verwendet werden. Diese Prüfstände sind mit zwei Antriebsrollen ausgerüstet, die entgegengesetzt drehen. 



Bremsprüfstände Bremsprüfstände Bremsprüfstände