Alexander Haas (Reifen Haas) 
Christian Simmel (Vulkaniseurmeister)

Wie sieht eine fachgerechte Reifenreparatur aus? 

 

Wann ist eine Reifenreparatur ausgeschlossen?
Reifenreparatur: Welche Vorschriften sind einzuhalten?
Wie läuft eine Reifenreparatur beim Fachmann ab?
Kalt- und Heißverfahren Reifenreparatur ist nur vom Profi zulässig

  

Alexander Haas 

Alexander Haas                     Christian Simmel

 

Workshop am Mittwoch, den 12. Dezember 2018 anmelden »

Preis: 149,00 Euro zzgl. MwSt.

 

Alexander Haas

Inhaber Reifen Haas, stellv. Obermeister Landesinnung B.W.
in Maulbronn (Familienbetrieb seit 1975)

Seit 2006 Kfz. Meister
Seit 2008 Vulkaniseur-Meister
Seit 2010 stellvertretender Obermeister der
Landesinnung des Reifenmechaniker-
und Vulkaniseur-Handwerks Baden-Württemberg

 

Christian Simmel

Vulkaniseur- und Reifenmechanikermeister
Schulungen im In- und Ausland (Amerika, Asien und Europa)
Seit 2017 Mitglied des Prüfungsausschusses für Meister: Reifen und Vulkanisation der
Handwerkskammer München und Oberbayern
Ausgebildet im elterlichen Betrieb der 1951 gegründet wurde

    

 

 

Workshop am Dienstag, den 19.Februar 2019 anmelden »

Workshop am Dienstag, den 18.Juni 2019 anmelden »

Workshop am Donnerstag, den 22.August 2019 anmelden »

Workshop am Donnerstag, den 26.September 2019 anmelden »

 

Preis: 149,00 Euro zzgl. MwSt.


Eine Reifenreparatur ist nur dann zulässig, wenn sie fachgerecht durchgeführt wird.

Hierzu sind diverse Vorgaben durch Materialhersteller und natürlich auch durch den Gesetzgeber zu berücksichtigen.

Der § 36 der StVZo und dessen Richtlinien zur Begutachtung und zur Instandsetzung von Luftreifen spielen dabei eine sehr große Rolle.

Die Größen der zu reparierenden Schadstellen und die Art der Reparatur ist immer individuell dem Reifen und den Bedürfnissen angepasst.

Sollte dennoch ein Reifen irreparabel Beschädigt sein muss ein neuer verwendet werden.

  

 

Präsentationsvideo